Unsere 4. traditionelle Karfreitagwanderung

Wilhelm Busch behauptete einst: „Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut.“ Und, er hatte Recht. Die Knospen sprießen, prachtvolle Blüten und hellgrüne Blätter an den Bäumen treiben aus. Das konnte eine 13-köpfige Wandergruppe bei dem nunmehr 26. öffentlichen Streifzug des Hessener SV durch die Natur feststellen. Angenehme Temperaturen, Sonnenschein und eine leichte Brise begleiteten am Karfreitag die gut gelaunten Ausflügler. Mit im Gefolge der Wanderer aus Hessen, Veltheim, Osterwieck und Badeborn waren außerdem die Vierbeiner Nellie, Jimmy und Xanto.  

Die Teilnehmer der 4. traditionellen Karfreitagwanderunng v. l.: Christiane Krolikowski, Katrin Schumann, Karsten Springer, Mario Wascher, Simone Ahrens, Carmen Wascher, Kerstin Schober, Hündin Nellie, Norbert Schober, Karen Lange, Christiane Rackebrandt, Hans-Werner Goy, Klaus Czychon sowie Jagdhund Xanto. (Foto: Cordula Goy)

Die 4. traditionelle Karfreitagwanderung des HSV startete im Fallsteindorf Hessen und führte durch das Gebiet des „Großen Fallstein“ zum Osterwiecker Bismarckturm, den im Jahre 1904 fertiggestellten Aussichtspunkt am Rande dieses Höhenzuges.

Auf dem 7 km langen  Hinweg zum Bismarckturm wurden bis zum höchsten Punkt des Fallsteins mit 287 Meter über dem Meeresspiegel insgesamt 178 Höhenmeter überwunden. Für die geübten Wanderfreunde kein Problem. Faszinierend waren die ausgedehnten Bärlauchteppiche entlang der zum Teil verschlungenen Wanderpfade, die einen intensiven aromatischen Duft verströmten.

Am Fuße des Bismarckturmes legten die Wanderfreunde um die Mittagszeit eine einstündige Rast ein. Bei dieser stärkten sich die Teilnehmer aus der mitgeführten Rucksackverpflegung und tauschten Wissenswertes über den „Großen Fallstein“ aus. So erfuhr man zum Beispiel, dass die zahlreich vorhandenen Erdfälle, die durch das Einbrechen von natürlichen Hohlräumen im Untergrund entstanden sind, namensgebend für den Fallstein waren. Einige Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um den 19,25 Meter hohen Bismarckturm zu ersteigen und wurden mit einem weitreichenden Blick über das nördliche Harzvorland bis hin zum Brocken belohnt.

Der Osterwiecker Bismarckturm ist einer von sechzehn, zwischen 1896 und 1931 errichteten, Bismarcktürmen auf dem Gebiet Sachsen-Anhalts, von denen heute noch 15 Türme erhalten sind.

Nach der Rast ausreichend gestärkt und gut gelaunt machte sich die Wandergruppe auf den 9 km langen Rückweg nach Hessen. Dabei war man auf einigen neu fertig gestellten Wegen, welche alte Forstwege ersetzen, unterwegs. In Hessen angekommen, fand der Ausflug einen sehr gelungenen Abschluss mit einer Einkehr in die „Weinschenke Hessen“, der ältesten Gaststätte Sachsen-Anhalts.

Die Abteilung Wandern des HSV ist bereits mit der Organisation der nächsten  Wanderung beschäftigt. Die 27. öffentliche Wanderung wird am Sonnabend, dem 03. Juni stattfinden und die Teilnehmer auf einem Rundwanderweg  um das Ausflugsziel „Willeckes Lust“ mit anschließender Einkehr führen.

Wie immer sind uns alle Wanderfreunde aus nah und fern herzlich willkommen. Nähere Informationen erhalten Interessierte zum gegebenen Zeitpunkt u. a. auf dieser Internetseite.

 

 

 

 

 

 

 

Junioren mit 2 Turniersiegen ins neue Jahr gestartet

Die SG Gernrode/Rieder war am 08.01.2017 Gastgeber des 27. Harzlandturniers der D-Jugend um den Blitzschutz Trepzyk-Cup.  Mit dabei unsere D-Junioren, die gastgebenden Mannschaften SG Gernrode/Rieder I und II, sowie die SG Börde/Hackel, der TuS Elbingerode, der SV Concordia Harzgerode und die SG Langenstein/Derenburg. Mit fünf Siegen und einer Niederlage sicherte sich unsere Auswahl den Turniersieg, gefolgt von den Mannschaften der SG Gernrode/Rieder I und der SG Langenstein/Derenburg auf den Plätzen 2 und 3.

Eine Woche später, am 15.01.2017 waren unsere C-Junioren zum 8. Huy-Soccer-Cup nach Badersleben eingeladen. Mit am Start waren die Mannschaften des Gastgebers JSG Huy I und II, SV Fortuna Halberstadt, der JSG Schöningen und des FC Heeseberg. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Mit 15 Punkten und somit ungeschlagen gingen unsere Nachwuchskicker als Sieger aus diesem Turnier hervor.  Platz 2 ging an die JSG Schöningen. Den dritten Platz sicherte sich die JSG Huy II.

Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg an beide Teams und weiterhin viel Spaß und Freude mit dem runden Leder.

 

4. Braunkohlwanderung – Eröffnung der Wandersaison 2017

img_2705neu

Bei leicht frostigem Winterwetter fand am gestrigen Samstag die 4. Braunkohlwanderung und damit die insgesamt fünfundzwanzigste öffentliche Wanderung des Hessener SV seit Neugründung der Abteilung Wandern statt. Seit 2014 gehört diese Wanderung zum festen Bestandteil des Vereinslebens. 35 Teilnehmer folgten der Einladung des HSV und fanden sich pünktlich um 10.30 Uhr im Sportzentrum Hessen ein. Nach einer kurzen Begrüßung und Eröffnung der Wandersaison 2017 durch den Vereinsvorsitzenden Hans-Werner Goy wanderten die Teilnehmer eine 7,7 Kilometer lange Strecke durch die Hessener Feldflur. Strahlend blauer Himmel und ungetrübter Sonnenschein begleiteten die Wanderfreunde während des gesamten Weges. Besonders gefiel den Wanderern der Streckenabschnitt auf dem Mastenweg, der einen herrlichen ungehinderten Blick über Hessen bis hin zum verschneiten Großen Fallstein zuließ. Eine verdiente Pause gab es an den Hessener Teichen. Hier wurde das obligatorische Gruppenfoto für die Wanderchronik aufgenommen. Die eingelegte Rast bot außerdem die Gelegenheit, vorbereitete Heiß-und Kaltgetränke sowie sehr schmackhafte Schmalzbrote zu sich zu nehmen. Ordentlich gestärkt wurde der zweite Streckenabschnitt in Angriff genommen und zurück zum Essen ins Sportzentrum gewandert. In geselliger Runde ließen sich die Teilnehmer eine deftige Braunkohlmahlzeit mit den traditionellen Beilagen, Kassler und Bregenwurst schmecken. Unterhaltsame Gespräche ließen die Zeit des gemütlichen Beisammenseins schnell verstreichen. Viele fleißige Helfer trugen zum Gelingen dieses Wandertages bei. An dieser Stelle von allen beteiligten Wanderfreunden dafür ein herzliches Dankeschön.

Wir eröffnen die Wandersaison 2017

4-braunkohlwanderungMit der 4. Braunkohlwanderung rund um Hessen eröffnen wir am 21. Januar um 10.30 Uhr die öffentliche Wandersaison 2017. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Treffpunkt ist das Sportzentrum Hessen. Das anschließende gemütliche Beisammensein mit einer deftigen Braunkohlmahlzeit findet ebenfalls im Sportzentrum statt. Pro Person ist mit der verbindlichen Voranmeldung ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10,- Euro zu entrichten. Eure Anmeldung zur Braunkohlwanderung nehmen alle Abteilungsleiter des HSV sowie die Sportfreunde Hans-Werner Goy und André Vollmer (Hessen, Am Zollenberg 1) entgegen. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2017. Wir freuen uns auf euch.

Frohe Weihnachten

Frieden für alle

Milliarden Sterne säumen das Himmelszelt, strahlen funkelnd des Nachts auf diese Welt. Auf der Suche nach dem Stern der Sterne, schweifen die Blicke hinauf in die Ferne.

Kein Auge entdeckt diesen Stern am Firmament, im Verborgenen er steckt und doch ein Jeder ihn kennt. Es ist der Stern, der im Advent um unsere Erde zieht, sein himmlisches Leuchten man nur mit dem Herzen sieht.

Er verkündet der Menschheit die Zeit für Besinnlichkeit, erinnert an die Liebe und das Zeigen von Dankbarkeit. Frieden für alle, für jeden Gesundheit und Glück, dieses Bestreben soll kehren auf die ganze Welt zurück.

(Simone Ahrens, Veltheim am Fallstein, 2016)

 

20161127_104502

Ein bewegtes und sportlich sehr erfolgreiches Jahr geht für uns zu Ende. Die Weihnachtszeit bietet Gelegenheit, Kraft zu schöpfen, um im neuen Jahr genauso erfolgreich durchzustarten. Wir wünschen unseren Mitgliedern und deren Familien, unseren Sponsoren, unseren Fans, sowie allen, den der Breitensport am Herzen liegt angenehme, erholsame Feiertage, sowie Gesundheit, Glück und Erfolg für das neue Jahr. 

Euer Hessener Sportverein 1928 e.V.

Wenn der Advent und Weihnachten vorbei sind

armeleuteberg2016Wenn der Advent und Weihnachten vorbei sind, liegt eine Zeit des Feierns, des Schlemmens und des Genießens hinter uns. Wir sind ein Sportverein, was liegt da näher, als sich zu bewegen? Das können wir am besten, das macht uns am meisten Spaß – auch nach Weihnachten. Wenn ihr also Lust habt, euch mit uns gemeinsam zu bewegen, dann seid mit dabei, wenn wir am 28. Dezember zu unserer letzten Wanderung in diesem Jahr aufbrechen. Bis dahin euch allen noch eine schöne Adventszeit und besinnliche Weihnachten.

Kinder und Jugendliche sind uns wichtig.

ball-1410622__340Wir suchen euch!

Ihr seid fußballbegeistert, motiviert und liebt das runde Leder? Ihr möchtet eure Freizeit sinnvoll mit Freunden und Freundinnen verbringen? Ihr liefert euch gern im Team faire Wettkämpfe mit anderen Mannschaften? Ihr seid zwischen 10 und 15 Jahre alt? Dann seid ihr beim Hessener Sportverein 1928 e.V. genau richtig. Wenn wir euer und das Interesse eurer Eltern geweckt haben, dann meldet euch bitte bei unserem Jugendleiter Artur Markworth – 0175 157 90 10 – oder schreibt eine Mail an a.markworth@hessener-sv.de .              

Ihr seid uns herzlich willkommen, wir freuen uns auf euch.

Einmal Brocken und zurück

dsc_0508

Eine Redewendung besagt: „ Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ Darum trotzten sechs Wanderfreunde des Hessener SV am vergangenen Samstag mit der richtigen Kleidung den Unbilden der Witterung und unternahmen den nunmehr dritten Aufstieg zum Brockengipfel. Ausgangs- und Endpunkt der insgesamt 16 Kilometer langen Wanderung war das auf etwa 800 Metern Höhe gelegene kleine Örtchen Oderbrück im Hochharz zwischen Torfhaus und Königskrug.

dreieckiger-pfahlDie erste Teilstrecke führte in Richtung „Dreieckiger Pfahl“, eines etwa 1,35 Meter hohen Grenzsteines aus Granit, welcher heute den Grenzverlauf zwischen Sachsen-Anhalt und Niedersachsen markiert. Dort boten sich den Teilnehmern in der gleichnamigen Schutzhütte die Möglichkeit zu einer Verschnaufpause und die Gelegenheit den Wanderpass der Harzer Wandernadel um dem Stempel Nr. 168 zu ergänzen. Weiter führte die Wanderroute über den Eckersprung, wo die Ecker als kleines Bächlein entspringt, um ungefähr acht Kilometer weiter in der Eckertalsperre gestaut zu werden. Ein weiterer Stempel konnte dem Wanderpass hinzugefügt werden. Diesmal die Nr. 136. Überraschend traf man am Eckersprung auf den „Harzer Wanderkaiser“ Jürgen IV., der zum Erlangen dieser höchsten Auszeichnung für Wanderer alle 222 Stempelstellen der Harzer Wandernadel erwandert hat. Auf dem Brockengipfel angekommen, wurde das Erinnerungsfoto für die Chronik der Abteilung Wandern des HSV aufgenommen. Bedauerlicher Weise blieb den Ausflüglern die Belohnung eines gigantischen Rundblickes über den Harz für die mehr oder weniger Strapazen des Weges verwehrt. Jedoch entschädigte die Einkehr beim Brockenwirt für die widrigen Wetterbedingungen.

 

Mit dem HSV in den Advent

thumb-350-337116Begeht mit uns den 1. Advent

Der Hessener Sportverein ist mit dabei, wenn die Hessener Vereine am 27. November ab 14.00 Uhr die zur Tradition gewordene Schlossweihnacht im Schlosshof veranstalten. Stimmt euch  mit unseren Sportfreunden des HSV auf die Advents- und Weihnachtszeit ein. Besucht mit euren Freunden und Familien die Marktstände des HSV. Genießt gemeinsam mit uns die romantische Schlosshofatmosphäre. Es erwarten euch süße Leckereien, Herzhaftes aus Topf und Pfanne, sowie wohlschmeckende Heißgetränke. Wir erhoffen uns zahlreiche Besucher und freuen uns darauf, viele Gäste begrüßen zu können.