Eine teuflisch gute Wanderung

Schöner hätte der Tag nicht sein können, als sich die Abteilung Wandern des Hessener SV mit Gästen aus Rohrsheim und Osterwieck auf den Weg nach Blankenburg machte, um einen 8 km langen Rundwanderweg des Naturdenkmals Teufelsmauer zu erkunden. Einmal mehr war die Hündin Nellie treue Begleiterin der Wandergruppe. In „teuflischer Begleitung“ war man direkt auf dem Kamm der Teufelsmauer unterwegs. Auf verschlungenen Pfaden ging es durch Felsspalten, über markante Klippen, über Stiegen und an Eisengeländer festhaltend  vorbei an bizarren Felsformationen. In alle Himmelsrichtungen boten sich den Teilnehmern tolle Panoramablicke.

 

IMG_4083

Um die Entstehung der Teufelsmauer rankt sich eine geläufige Sage, nach der Gott und Teufel um den Besitz der Erde stritten. Sie einigten sich darüber, dass Land aufzuteilen, wenn es dem Teufel gelänge, in nur einer Nacht bis zum ersten Hahnenschrei eine Mauer zwischen Harz und Harzvorland zu errichten. Jedoch schon kurz vor Sonnenaufgang war in dieser Gegend eine Magd mit ihrem Hahn unterwegs zum Markt. Noch bevor der Teufel den letzten Stein setzen konnte, hörte er den ersten Hahnenschrei und zerschlug vor lauter Wut die Mauer. Noch heute sind die Überreste sichtbar…

Einigkeit herrschte bei allen Wanderfreunden darüber, dass es eine abwechslungsreiche Wegstrecke war, die teuflisch gut begann und entspannt zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung führte.

„Der HSV macht euch fit, feiert 1050 Jahre Hessen mit.“

IMG-20160418-WA0003

Seid mit dabei, wenn es heißt: „Der HSV macht euch fit, feiert 1050 Jahre Hessen mit.“ Am Donnerstag, dem 16. Juni und am Freitag, dem 17. Juni 2016 präsentieren sich die Mitglieder des Hessener SV und andere befreundete Vereine im Rahmen der Festwoche 1050 Jahre Hessen auf dem Gelände des Sportzentrums in Hessen. Auf dem Sportplatz und im Freibad erwarten euch vielfältige, abwechslungsreiche Aktivitäten. Schaut euch unser Programm an. Sicherlich ist für jeden etwas dabei. Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen rundum bestens gesorgt.

Unser Programm:

Donnerstag, 16. Juni 2016

17.00 Uhr

  • Eröffnung der Tage des Sports

  • Scheibenschießen mit den Schützen des Schützenverein 1992 e.V. Hessen

  • Beachvolleyball

  • Beitrag des Hessener Sportverein 1928 e.V. zum Rekordversuch für den Eintrag in das Guinnessbuch der Rekorde  am 27.08.2016 in           Osterwieck – „Kinder malen das größte Bild der Welt“ 

17.30 Uhr

  • Schnupperkurs für Tauchsport (Freibad)

  • Erste Hilfe – Präsentation durch Mitarbeiter des Krankenhauses Wolfenbüttel

18.00 Uhr

  • Spiel ohne Grenzen – Jugendmannschaften

21.00 Uhr

  • Public Viewing Fußball-Europameisterschaft Deutschland – Polen

  • Disco mit Felix

Freitag, 17. Juni 2016

17.00 Uhr

  • Scheibenschießen mit den Schützen des Schützenverein 1992 e.V. Hessen

  • Beachvolleyball

  • Schnupperkurs für Tauchsport (Freibad)

17.30 Uhr

  • Lebensrettung selbst probieren unter Anleitung von Mitarbeitern des Krankenhauses Wolfenbüttel

18.00 Uhr

  • Traditionsfußballspiel Hessener Carnevals Club – Alte Herren Hessener SV 1928 e.V.

18.30 Uhr

  • Auftritt der Red Scorpion Cheerleader des HT 1861 e.V. Halberstadt

18.45 Uhr

  • Spiel ohne Grenzen – Erwachsene aller Altersklassen

ca. 21.00 Uhr

  • Disco mit Felix und Auftritt der Cover-Band „The Friday Nights“ aus Ilsenburg

 

 

 

 

 

 

 

3. traditionelle Karfreitagswanderung

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.“ Das sagten sich 10 Wanderfreunde des Hessener SV und machten sich auf der dritten traditionellen Karfreitagswanderung auf die 7 km lange Strecke bis hin zum Osterwiecker Bismarckturm.

IMG_3430

Zugegeben, es kostete schon ein wenig Überwindung sich bei verhangenem Himmel, Nieselregen und Temperaturen im einstelligen Bereich zu einer Wanderung von Hessen durch den Großen Fallstein bis zum Bismarckturm aufzumachen. Aber mit der richtigen Kleidung und wasserfesten Schuhen tat das Schmuddelwetter der guten Laune keinen Abbruch. Unterwegs im Fallstein führte der Weg an einem riesigen Teppich aus weißen Blüten und dunkelgrünen Blättern vorbei.

Die Wanderer waren begeistert von der Leuchtkraft der Märzenbecher. Diese Frühlingsknotenblume, im Großen Fallstein heimisch, gilt als besonders streng geschützt und wird auf der sogenannten Roten Liste als gefährdet eingestuft.

Am Bismarckturm angekommen, legten die Teilnehmer eine Wanderpause ein und nutzten die Gelegenheit, den 19,25 m hohen Friedensturm zu ersteigen. Von der Aussichtsplattform genossen die Hessener Wanderfreunde den Ausblick auf den Harz sowie ins umliegende Harzvorland.

 

IMG_3418

Nicht weniger gut gelaunt trat man nach der nötigen Stärkung aus der mitgeführten Rucksackverpflegung den Rückweg nach Hessen an.

 

 

 

 

 

Teuflische Wanderung entlang der Teufelsmauer

25. März KarfreitagLust auf eine teuflisch gute Wanderung? Dann seid ihr bei uns Wanderfreunden vom HSV genau richtig. Am 22. Mai gehen wir mit dem Teufel persönlich entlang der Teufelsmauer auf Wanderschaft. Ihr wollt mit dabei sein, dann bitten wir euch um die verbindliche Anmeldung bis zum 31. März. Für die geführte Wanderung ist ein Unkostenbeitrag in Höhe von 10,- EUR zu zahlen. Fahrgemeinschaften bilden wir wie immer am Treffpunkt der FFw Hessen. Wir freuen uns auf euch.

3. traditionelle Karfreitagswanderung

22. Mai Teufelsmauer

Hallo liebe Wanderfreunde,

die Abteilung Wandern des HSV lädt euch ein, den Frühling zu begrüßen und an der 3. traditionellen Karfreitagswanderung zum Bismarckturm teilzunehmen. Von Hessen aus wandern wir durch den „Großen Fallstein“ und wieder zurück. Wir empfehlen euch, euren Rucksack gut zu füllen. Auf die Teilnehmer wartet unterwegs eine Überraschung. Gäste sind uns wie immer herzlich willkommen.

D-Jugend zu Gast bei Eintracht Braunschweig

20160228_130944

20160228_124919

Der 28. Februar wurde für die D-Junioren des Hessener SV zu einem einzigartigen Erlebnis. Sie waren zu Gast beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Die Begrüßung unserer Fußball-Kids übernahm das Maskottchen LEO persönlich. Ganz aufgeregt und freudig wurden kräftig LEO´ s Hände geschüttelt. Danach wurde zur Erinnerung ein Gruppenfoto geschossen. Als sogenannte Fahnenkinder liefen unsere Blau-Gelben vor jubelnden Zuschauern in das Eintracht-Stadion ein, breiteten die Mittelkreisplane auf dem Spielfeld aus und waren ganz nah dabei, als sich die Profis auf dem Rasen warm machten.  IMG_3330Kurz vor Anpfiff des Zweitligaspiels trugen sie die Plane wieder aus dem Stadion hinaus und verfolgten danach gemeinsam mit 19.667 Zuschauern die Partie der Blau-Gelben aus Braunschweig gegen den FSV Frankfurt. IMG_3339Eintracht Braunschweig kam an diesem 23. Spieltag der 2. Liga gegen den FSV Frankfurt nicht über ein 0:0 hinaus. Beide Teams ließen mehrere gute Chancen auf den Sieg ungenutzt. Aber immerhin war es für die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht das siebente Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Trotz der torlosen Partie hatten unsere fußballbegeisterten Kicker, die mitgereisten Eltern und Vertreter des Hessener SV 1928 e. V. jede Menge Spaß.

 

 

Schilderpatenschaft des Hessener SV 1928 e.V.

Schilderpatenschaft 2

CIMG1937Am 09.11.2014 erwanderten die Wanderfreunde des Hessener SV den Huysburg-Rundweg. Stark beeindruckt von dem neuen Wegekonzept, um den Huy für Wanderungen und Entdeckungen wieder attraktiver zu machen, haben wir spontan beschlossen, dieses Vorhaben zu unterstützen. Wir haben daher eine Schilderpatenschaft übernommen. Das Wegweiserschild des Hessener SV ist an der Kreuzung Daneilshöhle x Mönchhai positioniert. Eine der nächsten Wanderungen wird uns deshalb erneut in den nahe gelegenen Huy führen. Den Termin dafür geben wir wie immer rechtzeitig bekannt. Wie wäre es, wenn wir bei dieser Gelegenheit einen Abstecher in die Jagdhütte am Röderhofer Teich machen?

3. Braunkohlwanderung des Hessener SV

IMG_0077

Die Teilnehmer der 3. Braunkohlwanderung des Hessener SV

Gut gelaunt durch die Hessener Feldflur

38 Mitglieder und Freunde des Hessener Sportverein 1928 e. V. aus Hessen, Rohrsheim, Veltheim, Osterwieck und Schöppenstedt folgten der Einladung des Vereins zur 3. Braunkohlwanderung und waren am Sonnabend, 13. Februar, dabei, als es wieder einmal hieß: „In Hessen bewegt sich was!“.  Vom Ausgangspunkt Sportzentrum Hessen ging es nur kurz durch den Ort, um dann entlang der Kirchbreite hinauf Richtung „Großer Fallstein“ über den Wittmersquellenweg zum Deitweg zu gelangen. Am Ende des ersten Streckenabschnittes erwartete die Teilnehmer ein sehr gut vorbereiteter Verpflegungsstützpunkt. Es wurden nicht nur wohltuend wärmende Getränke angeboten. Leckere Schmalzbrote, die gereicht wurden, kamen besonders gut an. Bestens gestärkt trat die Wandergruppe über den Wahrbergsweg den Rückweg nach Hessen an. Nach gut 3 Stunden und 7 Kilometern war das Ziel Sportzentrum Hessen wieder erreicht. Mit großem Appetit ließen sich die Teilnehmer eine deftige Braunkohlmahlzeit mit Kassler und Bregenwurst schmecken. Noch einige Stunden danach saß man in gemütlicher Runde zusammen.

Die Abteilung Wandern des HSV ist bereits mit der Organisation der nächsten Wanderung beschäftigt. Am 25. März findet die traditionelle Karfreitagswanderung zum Bismarckturm statt. Wie immer sind  alle Wanderfreunde aus nah und fern herzlich willkommen. Nähere Informationen dazu werden zu gegebener Zeit in der Presse und auf unserer Internetseite www.hessener-sv.de bekannt gegeben.

Neue Trainingsshirts für die E-Jugendmannschaft

Die Förderung unserer Sportjugend ist ohne ausreichende finanzielle Mittel nicht umzusetzen. Sponsoren leisten mit ihrem Engagement eine sehr gute Sache, unterstützen unsere Arbeit im Rahmen der Jugendförderung und sorgen dafür, dass unsere Kinder in ihrer Freizeit gut aufgehoben sind. Auf diesem Wege bedanken sich die Fußballer der E-Jugend des Hessener SV, die Trainer, Betreuer und der Vereinsvorstand für die gesponserten Trainingsshirts und die damit verbundene Unterstützung des Jugendfußballs bei der Fa. MB Raumausstatter Andy Berkmann aus Rohrsheim. 

E-Jugend 3

Auf dem Foto: vorn v. l. Lina-Sophie Uter, Domenik Thewes, Helge Hertrampf, Justus Weber, Fritz Prokopf sowie Kevin Biernatzki hinten v. l. Thorsten Langner, Andy Berkmann, Alina Ribbe, Cedrick Röver, Jannes Langner, Luca Salli, Conor Menzel sowie Marc Hettmann